Februar 3, 2021

Altersunterschied – Wie viel ist noch in Ordnung?

von Jacqueline
moramore IAltersunterschied I Uhr

Bei einem hohen Altersunterschied bei Paaren muss man meist mit einigen Vorurteilen rechnen. Ob es um Geldgier, eine Midlife-Crisis oder einen Vaterkomplex geht, das ungleiche Paar sorgt für jede Menge Zündstoff. 

Spielt das Alter wirklich eine entscheidende Rolle, wenn es um Liebe geht? Das ist natürlich eine Frage, die man bei diesem Thema nicht außer Acht lassen darf. Natürlich spreche ich nicht von Beziehungen zwischen Minderjährigen und Erwachsenen, sondern ausschließlich über Erwachsene, die einen Altersunterschied aufweisen. Da wir für mehr Liebe stehen und diese auch allen Paaren ermöglichen wollen, bringen wir heute etwas mehr Licht in dieses dunkle Thema und decken einige klischeehaften Ansichten auf, mit denen du niemals gerechnet hast! 

Altersunterschied – Wie viel ist optimal? 

Die frage ist natürlich, was ist denn schon „optimal“ oder „normal“? Wissenschaften untersuchten, inwieweit ein Altersunterschied Einfluss auf die Länge einer Beziehung hat und fanden heraus, dass Paare mit nur einem Jahr unterschied am längsten zusammen bleiben. Dagegen liegt das Risiko einer Trennung bei Paaren die fünf Jahre voneinander trennt, schon bei 18 Prozent und bei 10 Jahren sind es sogar 39 Prozent. Für 20 Jahre Altersunterschied scheint es kaum Hoffnung zu geben, denn sie trennen sich zu 95 Prozent wieder. 

„Liebe kennt kein Alter“ und das ist auch gut so. Manchmal sind Zwei-Generationen Paare schon über 30 Jahre Zusammen und es läuft sehr gut, während Paare, welche nur ein Jahr voneinander trennt, wieder getrennte Wege gehen. So genau kann man dies ja kaum sagen. 

Übrigens: Das Durschnittsdeutsche Paar hat allerdings einen Altersunterschied von 4 Jahren. 

Welche Vorurteile gibt es? 

Sind wir mal ehrlich: Läuft uns eine hübsche, junge Frau mit einem Herr, Ende Fünfzig über den Weg, denken wir sofort das Eine. Sie hat einen Vaterkomplex oder ist schlicht und einfach auf sein Geld aus. Ihn schauen wir nur mitleidig an, da wir bei ihm der Midlife-Crisis die Schuld geben. 

Ist es ein jüngerer Mann, mit einer älteren Dame, dann ist er ganz sicher nur wegen eines Mutterkomplexes bei ihr und sie benötigt dringend einen Toyboy für zwischendurch. 

Aber wieso sollte das denn immer so sein? Schließlich spielen in der Liebe manche Dinge einfach keine Rolle. 

Allerdings weiß dies unser Kopf nicht. Da wir im sozialen Konstruktivismus einer Welt groß geworden sind, die Beziehungen mit 10 Jahren Altersunterschied eher als eine Ausnahme sieht, ist es für uns nur schwer zu glauben, dass diese Paare es Ernst miteinander meinen. 

Welche Vorteile bringt ein Altersunterschied mit sich? 

Ein großer Altersunterschied kann zum einen sehr gut sein, da die jüngeren Partner oft von der Reife des Älteren profitieren. Andersherum hält der junge Partner den Älteren aber auch Fit. Dies können unglaubliche Vorteile einer Beziehung mit Altersunterschied sein. Hierbei spielen natürlich Charakterzüge der jeweiligen Partner eine Rolle. 

Welche Nachteile bringt ein hoher Altersunterschied mit sich? 

Ganz klar! Nachteil ist hier eigentlich das falsche Wort, da Liebe nie ein Nachteil in diesem Sinne bringen sollte. Trotzdem haben wir hier einige Differenzen, welche entstehen können, aufgelistet. 

  1. Generationen -Unterschiede: Es kann zu Interessenkonflikten kommen, da unterschiedliche Generationen eben auch verschiedene Freizeitgestaltungen bevorzugen.
  2. Gesundheit: Während der eine noch Top Fit ist,  ist der andere wegen seiner körperlichen Verfassung eben nicht mehr ganz so agil. Dies sind allerdings eher Probleme, welche auf ein Zwei-Generationen Paar (mehr als 20 Jahre Unterschied) zutreffen. 
  3. Die Familienplanung: Zum einen kann hier ein Problem sein, dass der eine Partner Kinder haben möchte, während der andere noch lange nicht daran denkt. Zum Anderen könnte aber auch der ältere Mann darauf hinweisen, dass seine Partnerin nun jünger als der eigene Sohn ist. Viele Herausforderungen kommen gerade bei einer Familie, ob in Planung oder schon vorhanden, vor. 
  4. Das Aussehen: Unabhängig von unserem Partner, fühlen wir uns selbst vielleicht nicht mehr so jung und attraktiv. Natürlich kann es da schnell vorkommen, dass wir uns selbst fragen:  „Wie lange wird er mich noch ansehen können? Schließlich werde ich irgendwann faltig werden…“ Diese Gedanken können dazu führen, dass Beziehungen wegen mangelndem Vertrauen, Eifersucht oder wegen mangelnder Selbstliebe scheitern. 
  5. Der Sex: Sexuelle Bedürfnisse ändern sich auch im Laufe des Lebens, weshalb viele Partner, auch bei gleichem Alter, schon das Gefühl haben nicht mehr zu genügen. Liegt nun auch noch eine Differenz des Alters vor, so ist es oft noch schlimmer.
  6. Karriere: Indessen ihr Partner vielleicht schon ganz oben auf seiner Karriereleiter angekommen sind, beginnen sie gerade erst bei 0. Dies kann aufgrund von unterschiedlichen Verhältnissen auch zu Streitigkeiten führen. 
  7. Freundeskreise: Vorurteile sind blöd! Ganz klar! Trotzdem werden auch die Freunde vielleicht nicht begeistert sein von der neuen Liebe. Manchmal führt dies dazu, dass Partner sich zurückziehen und es zu Unverständnis kommt. Auch das Gefühl sich unwohl zu fühlen, da man einfach nichts über bestimmte Gesprächsthemen weiß, ist oft eine Last. 

Wieso ist uns der Altersunterschied so ein Dorn im Auge? 

„Normal“ ist für uns definitiv das, was wir oft sehen. Wie eine deutsche Studie feststellt, ist in 74% deutscher Ehen der Mann älter als die Frau. Diese Konstellation ist für uns also annehmbar und gilt als „Normal“, während Beziehungen, in denen die Frau älter ist als der Mann seltsam erscheinen. 

Schön zu wissen ist, dass Frauen sich aber oft jüngere Männer aussuchen, weil sie sich nach mehr sehnen. Sie wollen keinen Mann, der eben genau die Dinge macht, welche ihrem Alter entsprechen. Eher einen, der mit ihnen noch etwas erlebt, ihnen Lebensfreude schenkt und mehr vom Leben zeigt. 

Altersunterschied – Wie es trotzdem klappt? 

Beziehungen stellen einen immer vor Herausforderungen, doch diese mit einem auffälligen Altersunterschied haben zusätzlich einiges zu leisten. 

Wichtig ist daher zusätzlich auf einige Dinge zu achten wie zum Beispiel: 

  1. Kommunizieren: Jede Beziehung profitiert von vielen ehrlichen Gesprächen. Und bei Paaren mit Altersunterschied sollte zusätzlich für mehr Kommunikation gesorgt werden, da Differenzen, die durch das Alter entstehen, sofort gemeinsam lösungsorientiert betrachtet werden können. 
  2. Kompromisse: Ein Altersunterschied bedeutet meist auch unterschiedliche Interessen. Je Älter desto mehr verschiedene Wünsche und Bedürfnisse haben die Partner. Es ist wichtig gemeinsam auf diese einzugehen und Zugeständnisse zu machen.
  3. Eigene Hobbys: Je nach Altersunterschied, haben unterschiedliche Partner vielleicht auch schon lange alleine gelebt, einen eigenen Freundeskreis, eingefrorene Rituale und auch Werte, welche man sich zu seinem Eigen gemacht hat. Diese müssen nicht immer mit dem Partner übereinstimmen. Manchmal ist es sehr wichtig dem Anderen einfach etwas Freiraum zu lassen. Stimmt euch gegenseitig ab und vertraut einander, um langfristig unterschiedliche Dinge zu erleben und sie letztlich im Gespräch miteinander zu teilen. 
  4. Oasen schaffen: Ihr macht unheimlich viel getrennt? Dann sorgt für ein gemeinsames Hobby, gemeinsame Rituale oder gemeinsame Werte. Wie wäre es beispielsweise jeden Sonntag einen Film anzusehen? Dies können beide machen und es verschafft euch gleichzeitig gemeinsame Entspannungszeit. 
  5. Sprecht über die Zukunft: Dieses Thema macht besonders Angst, wenn gewisse Dinge nicht mehr erfüllt werden können. Beispielsweise, wenn eine Frau keine Kinder mehr bekommen kann oder ein Mann sich noch zu Jung fühlt, um nun schon Vater zu werden, obwohl ihre biologische Uhr tickt. Es gibt mittlerweile vor allem für medizinische Anliegen viele Ärzte, welche euch weiterhelfen können. Missverständnisse und Enttäuschungen sind vorprogrammiert, wenn ihr nicht miteinander sprecht und von Anfang an klärt, welche Dinge für euch wichtig sind oder gar nicht mehr in Frage kommen. 

Fazit: 

Wahre Liebe kennt kein Alter, keine Kultur, kein Geschlecht und letztlich auch keine Grenzen! 

Du entscheidest mit wem du dein Leben verbringen möchtest, unabhängig von Studien. Das Alter spielt nie so eine große Rolle wie Gefühle, Interessen, Gemeinsamkeiten und/oder gleiche Lebenssituationen. 

Übrigens! Es gibt Malereien aus dem 15 Jahrhundert, die belegen, dass auch schon damals der Altersunterschied zwischen Paaren ein Thema war.