Januar 21, 2021

Neuer Partner Kein Höhepunkt – Wie kann das sein?

von Jacqueline
moramore I Er kommt nicht I Hund

Neuer Partner – Kein Höhepunkt: Wie verhext. Alleine klappt es wunderbar und auch zuvor hattest du noch nie Probleme mit deinem Orgasmus, doch mit dem neuen Partner will es einfach nicht funktionieren?

Neuer Partner Kein Höhepunkt – Es ist ein weitverbreitetes Phänomen und jede Frau geht anders damit um. 

Was du tun kannst, wie du am Besten mit ihm sprichst und welche Stellungen dir helfen können: Wir erklären es dir!

Neuer Partner – Kein Höhepunkt oder bestand das Problem schon zuvor?

Natürlich sollte vorab geklärt werden: Bestand das Problem schon vor dem neuen Partner oder trat es mit ihm auf? 

Wenn auch schon zuvor kein Orgasmus erlebt wurde, können verschiedene körperliche Ursachen oder seelische Ursachen in Betracht gezogen werden. 

  • neurologische Erkrankungen 
  • Folge von Diabetes, Tumoren oder Entzündungen 
  • Erkrankung der Schilddrüse, Nebenniere und der Hirnanhangsdrüse 
  • Folge durch Einnahme von Medikamenten, Psychopharmaka 
  • unverarbeitete Konflikte 
  • Störungen der Persönlichkeitsstruktur 
  • Triebkonflikte 
  • Beziehungsängste 
  • Paardynamik 
  • Gewissensängste 
  • Traumatische Erlebnisse in der Kindheit 

Meist kann man davon ausgehen, dass nicht nur eine Ursache an dem fehlenden Orgasmus Schuld ist. Gerade die Komplexität der einzelnen Ursachen führen zu einer fehlenden Libido oder einem ausbleibenden Höhepunkt. 

Angst vor Kontrollverlust wird übrigens als der wichtigste Faktor angesehen. 

Neuer Partner Kein Höhepunkt – Wie gehen denn andere mit dieser Situation um? 

Auf den ersten Blick scheint es Frauen gar nicht wichtig zu sein einen Höhepunkt zu haben, schließlich ist Sex nicht der Dreh-und Angelpunkt einer Beziehung. Doch unterbewusst hängt die Partnerwahl davon ab, ob der Sexualpartner ihr einen Orgasmus „schenken“ kann. Wir entscheiden uns nämlich für den Partner, mit dem die Chemie am Besten ist. Wie könnten wir das besser herausfinden, als über den Orgasmus, welchen er uns beschert? 

In den meisten Fällen liegt das Problem allerdings gar nicht an dem Sexualpartner. Viel eher an der eigenen Unruhe, Stress oder Unwohlsein. 

Die meisten Frauen lassen den Sex einfach über sich ergehen.

Manchmal sprechen Frauen danach an, dass sie leider leer ausgegangen sind. Dann scheint das Paar meist ratlos, da beide nicht wissen, wie sie mit dieser Situation umgehen sollen. 

Andere lassen sich nicht anmerken, dass der Sex sie nicht zum Höhepunkt gebracht hat und täuschen lieber vor. 

Da hilft doch nur Vortäuschen – oder? 

Mädels, bitte nicht! Blöd gesagt, belohnt ihr euren Hund doch auch nicht für den Knochen, den er euch nicht gebracht hat. 

Spaß beiseite! Nein, dass wäre euer Anfang vom Ende, denn ihr baut eure Intimität auf einer Lüge auf und nach einer Zeit wird auch euer Partner merken, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. 

Neuer Partner Kein Höhepunkt: Wieso geht es denn überhaupt alleine, aber nicht mit meinem Partner? 

Naja du selbst weißt auch, wie und wo es dir am besten gefällt. Durch Sextoys, gezielte Stimulation oder deiner Fantasie weißt du genau, wie du dich selbst in den Wahnsinn treibst. Leider kann dein Partner aber keine Gedanken lesen. Zusätzlich kommt meist noch die eigene Unsicherheit dazu. Wie soll ich mich am besten bewegen? Lieber nach unten? Gefalle ich ihm in dieser Position überhaupt? 

Und schon dreht sich das Gedankenkarussell. 

Wir sagen es immer wieder: Entspann dich! 

Und falls das nicht hilft, geben wir dir weitere Tipps wie ihr zu zweit zu einem Höhepunkt kommt: 

  1. Kommunikation: Die Stellung gefällt dir nicht? Die Musik ist gerade furchtbar oder du fühlst dich schlicht und einfach nicht wohl? Dann sage es ihm. Spreche mit ihm über deine Vorlieben. Lass ihn wissen, was dir gefällt und welche Stellung du gerne einmal ausprobieren würdest. Das Experimentieren kann Spaß machen und dein Liebesleben auf eine ganz andere Ebene katapultieren. 
  2. Eine Atmosphäre schaffen: Die Wissenschaft hat schon bestätigt, für Frauen beginnt Sex schon vor dem eigentlichen Akt. Sie schaffen gerne eine angenehme Atmosphäre, bauen langsam die Gefühle auf und lieben es das ganze Gemeinsam zu erleben. Sie freuen sich auf das Spiel und nehmen damit jeglichen Druck aus dem eigentlichen Sex. Ihr könnt euch zum Beispiel schon Morgens für Abends verabreden. Konzentriert euch auf Rollenspiele, sexy Kleidung oder führt ein anregendes Gespräch bei einem guten Essen. 
  3. Lege selbst Hand an: Er findet den richtigen Punkt nicht, hat ein Skript, dass dir so gar nicht zusagt, dann nimm doch die Sache selbst in die Hand. Du kannst ihm zeigen, wo sich der Kitzler befindet. Gebe ihm Richtweisungen, gehe nach oben und probiere selbst, an welchem Punkt du ihn gerne spüren willst. Es muss nicht immer nach ihm gehen, sorge einfach auch mal für dich! 
  4. Ich kenne seinen Körper noch nicht: Ihr seid noch nicht so vertraut miteinander? Du weißt gar nicht, was er alles kann? Dann probiert euch aus. Sag deinem Partner, was sich gut für dich anfühlt. Lasse deinen Partner wissen, dass du dich mit ihm entdecken willst. Ihr könnt zusammen neue Seiten der Lust erforschen und sicherlich wird ihn das sehr freuen. 
  5. Hol dein Lieblingsspielzeug: Natürlich könnt ihr zuvor schon darüber sprechen. Erzähle ihm von deinem Lieblingsspielzeug und hole es beim nächsten Mal doch einfach dazu. Zeige ihm, wie spannend es sein kann und wie sehr du darauf reagierst. Viele Partner sind von deiner Leidenschaft sehr angeturnt, was sie anspornt mit dir solch ein Spielzeug auszuprobieren. Wir arbeiten gerade auch an einer Liste mit den besten Vibratoren für euch für mehr Liebe, Lust und Leidenschaft! 
  6. Führe seine Hände in die Mitte: Wir lieben es Klitoral zu kommen! Also zeige ihm, wo sich das gute Stück befindet oder lege selbst Hand an. Wenn du willst, dass er dich berührt, setze dich einfach auf ihn und zeige ihm den besonders sensiblen Punkt. Falls ihn die Lust zu sehr übermannt, kann er auch einfach nur seine Hand darauf halten. Durch deine Bewegung reicht dies meist schon aus. 
  7. Ein gemeinsamer Höhepunkt wird überbewertet: Wir wissen, ein gemeinsamer Höhepunkt kann super intensiv sein. Aber! Das muss nicht das Ziel sein. Es kann auch unheimlich schön sein sich erst dem einen und dann dem anderen zu widmen. 
  8. Es liegt nicht immer an ihm: Wie oben schon erwähnt, kann es auch einfach an dir liegen, dass das ganze nicht funktioniert. Vielleicht bist du mit dir selbst unzufrieden und kannst deshalb keine Erfolge erzielen. Es ist wichtig, dass du dich entspannst, dich vielleicht besonders schön machst. Kauf dir schöne Kleidung und investiere in hübsche Unterwäsche und damit auch in dich. 

Wenn alles nicht hilft? 

Es kann wirklich belastend sein nicht zum Höhepunkt zu gelangen. Falls du so starke Probleme damit hast, dass du sogar an deiner Beziehung oder an dir zweifelst, können wir dir einen Sexualtherapeuten empfehlen. Meist können diese individuell über Behandlungsmöglichkeiten entscheiden. Frauen, die schon eine dieser Behandlungen in Anspruch nahmen, berichten sehr viel gutes darüber und empfehlen es sogar. 

Fazit: 

Die Liste, wieso es nicht klappen könnte, ist lang und die meisten Punkte davon, liegen in deiner Hand. Wenn du also unzufrieden bist mit deinem Sexleben, dann ändere etwas daran. Zusammengefasst können wir dir empfehlen mit deinem Partner zu sprechen, Dinge auszuprobieren, dich zu entspannen und dir neue Dessous zu kaufen, damit du dich auch wohl und attraktiv in deinem Körper fühlst. Entscheidet doch einfach schon am Morgen das ihr euch heute Abend treffen wollt oder geht Essen ohne Erwartungen an den jeweilig anderen zu haben. 

Natürlich gibt es viele Ansätze, aber ihr müsst herausfinden, welche für euch die Beste ist. Manchmal hilft auch die Zeit, welche euch mit eurem Partner verbindet. Durch die Intimität, die sich in der Zwischenzeit aufbaut, werdet ihr eure Kontrolle ablegen können und endlich genießen. 

Falls ihr solange aber nicht abwarten könnt, arbeiten wir gerade an einer Liste mit den beliebtesten Vibratoren für euch! 

Was dich und deinen neuen Partner natürlich auch interessieren könnte?

Der „erste Orgasmus“ kann auch ganz schön aufregend sein. Deshalb haben wir einen Artikel für euch geschrieben, indem sogar andere Frauen ihre Erfahrung mit euch teilen. Schaut vorbei!

Was ihr tun könnt um euch besser kennenzulernen? Genau die Lingam-Massage. Klickt euch doch einfach mal rein!

Er ist anders als erwartet zu klein oder zu groß? Wir erklären dir wie du am besten damit umgehen kannst.

Vielleicht brauchst du ja auch Verhütungstipps, dann empfehlen wir dir diesen Beitrag: Verhütungsmittel – Wie du Spaß hast ohne Angst zu haben.

 Dein Moramore-Team ♡

Übrigens schreiben wir für Ihn und für Sie. Der einfachheitshalber verwenden wir aber keine Genderisierung. Wir hoffen das ist ok 🙂