Februar 11, 2021

Sex Anleitung – Damit auch du vorbereitet bist!

von Jacqueline
moramore I Sexanleitungen I Pärchen auf Bett

Es gibt so unheimlich viele Sexstellungen, so viel, dass man gerne einmal ausprobieren würde. Aber wie stelle ich das eigentlich an? Wir haben hier die Sex Anleitung für dich!  

Wie in vielen anderen Beiträgen unseres Moramore Teams, sprechen wir auch heute wieder um mehr Liebe, Lust und Leidenschaft in euer Liebesleben zu bringen. Die Welt hält so viele Sex Anleitungen für euch bereit, dass wir nicht weiter schweigen, sondern sie mit euch teilen wollen! 

Wir haben für dich alles in einer Sex Anleitung zusammenfasst und werden sie dir im folgenden vorstellen.

Sex Anleitung – Das erste Mal

Ganz wichtig ist sich zuvor natürlich das Einverständnis des Partners zu holen. Wenn ihr diese habt, könnt ihr einfach etwas tun, was euch beiden sehr gefällt. 

Ihr schaut zum Beispiel gerade einen Film, lacht miteinander, küsst euch und tauscht ein paar Zärtlichkeiten aus, dann könnt ihr euch langsam etwas mehr berühren. 

Meist beginnt so eine sexuelle Erfahrung, was auch die anonymen Erfahrungen unserer Leserinnen und Leser zeigt. 

Wenn du es romantischer magst, kannst du gerne ein paar Kerzen anzünden, Musik auflegen oder  deine Partnerin /Partner etwas massieren, bevor es zu Weiterem kommt. 

Traut euch langsam heran. Spaß machen kann beispielsweise auch das Petting. Hierbei könnt ihr gegenseitig Streicheln, den Körper des jeweilig Anderen kennenlernen und so ein Gefühl für einander bekommen. Wie lange und wie oft ihr das macht, ist dabei euch überlassen. Durch das nähere kennenlernen, werdet ihr auch schnell wissen, ob ihr bereit für mehr seid. 

Aber Achtung! Auch bei Petting kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Samenflüssigkeit kann bei geringen Mengen durch Hände oder auch dem Penis an die Scheide geführt werden. Und auch schon vor dem Orgasmus des Mannes ist Vorsicht geboten! Der sogenannte Lusttropfen reicht für eine Schwangerschaft schon aus.

Sexstellungen beim ersten Mal – Welche eignen sich hier besonders? 

Natürlich ist man vor dem ersten Mal ziemlich aufgeregt und man möchte am liebsten alles ganz genau wissen. Allerdings gibt es manche Dinge, die passieren einfach. Wichtig ist einfach nur, dass ihr auf einander Rücksicht nimmt, dem anderen zuhört und immer aufeinander eingeht. Dann wird euer ersten Mal bestimmt unvergesslich. 

Zwei Sexstellungen, die ihr ausprobieren könnt, können wir dennoch mit auf den Weg geben: 

  1. Missionarstellung: Sie ist eine der beliebtesten Sexstellungen um sich gegenseitig etwas kennenzulernen, schließlich kannst du ihm/ihr hier richtig in die Augen sehen. Das Mädchen legt sich auf den Rücken, der Junge legt sich darauf. Beiden ist es möglich sich zu umarmen, sich zu streicheln, küsse auszutauschen und auch dem anderen jeweils anzusehen, ob ihm das was hier passiert auch gefällt! Diese Stellung ist sehr unkompliziert und stressfrei, dafür aber nicht weniger schön. Du willst ihn näher an dir spüren? Kein Problem. Es ist wunderbar, wenn du nun deine Beine um seine Hüften schlingst und ihn etwas näher an dich heranziehst. Ein weiterer Vorteil ist hier, das du bei zu starker Penetration auch deine Hüfte zurückziehen kannst. 
  2. Die Löffelchen Stellung: Ihr legt euch auf die Seite wie wenn ihr Kuscheln wollt. Er liegt hinter dir und kann so schön in dich eindringen. Das Schöne hierbei ist, dass ihr kuscheln und gleichzeitig Sex haben könnt. Der Junge dringt bei dieser Stellung auch in einem schönen Winkel ein, sodass du keine Angst vor „zu tiefem“ eindringen haben musst. Zusätzlich kann er nun mit der einen Hand deinen Körper streicheln, deinen Hals küssen oder dich einfach nur berühren. 

So wirklich viel ist das jetzt nicht, das wissen wir natürlich, allerdings ist das erste Mal wirklich ein sehr heikles Thema. Man muss sich mit seinem Partner an die Stellungen herantasten und herausfinden, was gefällt und was nicht. Diese Beiden oben darstellten sind in jedem Fall einfache und leicht nachzumachende Stellungen.

Falls du mehr zu dem Thema Erstes Mal wissen möchtest und dazu weitere Hilfestellung benötigst, kannst du gerne mal hier vorbeischauen. 

Sex Anleitung – Kleiner Penis 

„Kleiner“ Penis und ihr wisst nicht wie ihr trotzdem Spaß haben könnt? 

Dann kommt ihr die ultimative Sex Anleitung für euch! 

Alles eine Frage der Technik! Denn der G-Punkt liegt ziemlich weit vorn in der Scheide und kann mit einem kleinen Penis gut stimuliert werden. 

Ein vaginaler Orgasmus ist vielleicht nicht auf dem konventionellen Weg möglich, allerdings gibt es sehr viel Sextoys, die euch hierbei helfen können. Klickt euch dazu doch einfach gerne mal auf eis.de oder amorelie.de

Auch die Klitoris darf nicht außer Acht gelassen werden. Die meisten Frauen garantieren mit Stimulation des Kitzlers einen intensiven Orgasmus. Egal ob Oral, mit der Hand oder einem schönen Spielzeug – Lust ist hierbei garantiert. Zum befriedigenden Oralsex für Sie geht es hier und zur Vielfalt des Orgasmus hier

Die besten Sexstellungen mit kleinem Penis: 

  1. Das Super-G: Im Doggy-Style erreicht ihr beide einen Höhepunkt. Das Tolle ist nämlich eurer Partner erreicht in dieser Position super den G-Punkt. Zudem gibt es ihm das Gefühl die Kontrolle über dich zu haben. Wenn du das Erlebnis noch intensiveren möchtest, kannst du dich auf die Ellenbogen stützen, deine Beine etwas mehr zusammenpressen und durch deinen Beckenboden, deine Vagina verengen. Wer einen gut trainierten Muskel hat wird hier definitiv den ultimativen Orgasmus erleben. 
  2. Der Magic-Mountain: Diese Stellung bietet genau die gleichen Vorteile wie das Super-G. Ihr stürzt euch diesmal allerdings nicht auf eure Hände oder den Ellenbogen ab, sondern legt euch mit dem Oberkörper auf ein Kissen und euer Partner legt sich auf euch drauf. Die Intimität durch eure Nähe ist damit garantiert. Vor allem kann er so auch bestimmte andere erogene Zonen stimulieren. Um es noch intensiver zu machen, presse wieder deine Beine zusammen. 
  3. Die Sphinx ist auch eine tolle Stellung für den kleinen Penis, denn so kann auch der G-Punkt stimuliert werden. Du liegst auf dem Bauch, ein Bein angewinkelt und die Arme aufgestützt, er legt sich von Ihnen wieder auf dich. Sein Gewicht kann sich hierbei unglaublich erregend anfühlen, während er (tief) in dich eindringt. 
  4. Bei dem betörenden Schmetterling kannst du deinem Partner in die Augen sehen, denn du legst dich auf einen Tisch, während du deine Beine auf seine Schultern legst. Er steht also vor dir, habt dein Becken etwas an und kann so in dich eindringen. Damit er sich richtig groß fühlen kann, solltest du deine Schenkel leicht schließen, während er stößt. 
  5. Die modifizierte Missionarsstellung ist ähnlich zu dem betörenden Schmetterling. Allerdings liegst du auf dem Bett, dein Partner setzt sich in der Hocke über dich und du legst deine Beine rechts und links von ihm ab. 
  6. Der Schmetterling setzt ein bisschen Gelenkigkeit voraus, denn der Mann setzt sich vor dich, während du auf dem Rücken liegst und die Beine in der Luft spreizt. Nun kann dein Partner in dich eindringen. Tempo und Rhythmus bestimmt hierbei er und wenn du besonders gelenkig bist und deine Beine selbst in Postionen behalten kannst, kann er dabei deine Brüste und deine Klitoris stimulieren. 
  7. Das große X beschreibt auch schon die Stellung. Denn du legst dich verkehrtherum auf ihn, spreizt deine Beine, damit er tief in dich eindringen kann und so könnt ihr leicht wiegen. Ein besonders schöner Nebeneffekt ist, dass du dich selbst berühren kannst und er einen wundervollen Ausblick auf deinen Hintern hat. 
  8. Das Nirvana wirkt auf den ersten Blick ziemlich gewöhnlich, allerdings ist die neue Form der Missionarstellung alles andere als langweilig! Während er sich im Rhythmus bewegt, spannt sie alle Muskeln an, sieht ihre Oberschenkel eng zusammen und hält sich am oberen Bettrahmen fest. Ihr intensiviert so das Penetrationsgefühl und die Reibung der Klitoris. 
  9. Du willst auch einmal die Führung übernehmen? Dann eigenen sich die stolze Königin. Hierbei setzt du dich umgekehrt in Reiterstellung auf deinen Partner. Er genießt somit die Aussicht auf deinen Hintern und kann deine Bewegung mit Griff an den Hüften intensivieren. Hierbei wird nicht nur der G-Punkt stimuliert, sondern auch die Klitoris und die Hoden deines Sexualpartners. 
  10. Der Delfin ist eine Stellung, welche etwas Kraft von deinem Partner erfordert. Bei dieser Stellung liegst du auf dem Kopf, Nacken und Schultern, während der Rest deines Körper von deinem Partner gehalten wird. Zwischen den Beinen kniet er, hält deine Hüfte und Po nach oben und kann so in dich eindringen. 

Du interessierst sich für das Thema Kleiner Penis? Dann klicke dich doch gerne in diesen Beitrag von uns. 

Sex Anleitung – Für den großen Penis 

Welche Stellungen könnten bei einem großen Penis helfen? 

Denn Groß ist nicht immer auch gleich Gut. Wie bei einem kleinen Penis, können auch ziemlich viele Fakten störend sein. 

Aber keine Sorge, wenn eure Partnerin nicht zufrieden ist, haben wir einige Stellungen, die helfen können. 

Grundsätzlich empfehlen sich alle Stellungen in denen der Partner nicht den Zervix stimuliert. Dies kann bei einem viel zu großen Penis wirklich als unangenehm empfunden und sollte vorerst mit der Sexualpartnerin abgesprochen werden. 

  1. Der Lotussitz könnt eine gute Lösung für euch beide sein. Der Mann setzt sich im Schneidersitz auf den Boden/ Bett, die Frau setzt sich darauf und schlingt die Beine um ihren Partner. So übernimmst du die Führung, bestimmst das Tempo und die Tiefe des Penis. 
  2. Die Liebesschaukel eignet sich gut, da sie mit ihrem Winkel den G-Piunkt stimuliert und nicht zu weit vordringt. Ihr seht euch beide gegenüber von einander, lehnte euch auf euren Armen zurück und lasst gemeinsam die Becken kreisen. Dies kann höchst erotisch sein, schließlich könnt ihr euch beide in die Augen sehen. 
  3. Die Ziege und der Baum hören sich vielleicht im ersten Moment lustig an, bieten aber intensive Orgasmus und eigenen sich gut für einen spontanen Quickie. Euer Partner setzt sich hierbei auf das Bett und ihr setzt ich ganz simpel, darauf. Wieder könnt ihr das Tempo und die Tiefe bestimmen. 
  4. Das Glied reiten klingt irgendwie nach der Reiterstellung, aber es geht hierbei um eine sehr aufregende Sexposition. Der Mann liegt auf dem Rücken, winkelt die Beine an und du setzt dich auf seinen erigierten Penis. 

Im Allgemeinen bieten sich Sexstellungen an, bei denen du komplett die Führung übernimmst. Hierbei kann er nicht zu tief in dich eindringen, das Tempo nicht ohne deine Zustimmung erhöhen und gleichzeitig kannst du bestimmen, an welchem Punkt du ihn spüren möchtest.

Das Thema rund um den großen Penis ist sehr interessant, falls du mehr dazu wissen willst, schau doch hier vorbei. 

Sex Anleitung – Für den Solo-Sex 

Wir wollen nicht außer Acht lassen, dass der Solo-Sex sehr wichtig für unseren eigenen Körper ist. Wie wichtig, dass erklären wir dir in diesem Beitrag. Deshalb solltest du auch ab und an für deinen eigenen Spaß sorgen. 

Jeder hat so sein einstudiertes Skript. Vielleicht so auch du. Vielleicht hast du aber auch noch keine Erfahrung mit dir selbst. Wir geben dir Tipps für Neues oder um die ersten Schritte in diese Richtung zu wagen. 

  1. Du willst Vaginal und Klitoral befriedigt werden? Dann greife doch mal zu Rabbit Vibratoren. Sie sind eine Mischung aus Auflege – und G-Punkt-Vibrator. Wenn du allerdings multitaskingfähig bist, dann empfehlen wir dir beides einzeln zur Hand zu nehmen. Den Rhythmus kannst du dann unterschiedlich einstellen.
  2. Schau dich dabei doch einfach mal im Spiegel an. Es soll Frauen geben, die es unglaublich heiß macht, wenn sie sich bei ihrem Orgasmus beobachten. 
  3. Keine Spucke, sondern Gleitgel! Damit fühlt sich die Reibung nicht so reizend an. 
  4. Den Po zusammenkneifen, wenn du kommst. Das sorgt aber nicht nur beim Solo-Sex zu besseren Orgasmen, sondern solltest du auch mal mit deinem Partner ausprobieren. 
  5. Lege deinen Vibrator auf den Stuhl und reibe dich an ihm. Dieses Gefühl wird dir sicher gefallen. 
  6. Verpass dir doch selbst eine Massage. Zum Bespiel mit dem vibrierende Sextoy, dass über zur Einstimmung etwas über deinen Körper wandern lässt. Bearbeite deine Brustwarzen, deinen Bauch und gehe erst dann zu deiner Klitoris. 
  7. Reibe zum Beispiel eine gesäuberte Perlenkette über deine Klitoris. Das kann ein sehr intensives aber auch neues Gefühl sein.
  8. Tief tauchen kannst du mit dem Muschelspiel.Du legst doch hierfür auf die Seite, schließt deine Beine, so das die Klitoris von den Schamlippen bedeckt wird. Jetzt formst du mit der Hand eine Muschel und legst diese auf die Schamlippen. Heb dein Becken etwas an und ziehe die Knie in Richtung deiner Brust. Schlage die Füße nun noch übereinander und versuche dabei die Knie zusammenzuhalten. Jetzt nur noch Rhythmisch das Becken nach oben und unten bewegen. Den Druck kannst du je nach Belieben variieren. 
  9. Die Taube schreibt vor, dass du dich mit geschlossenen Beinen auf den Bauch legst. Wenn du möchtest, kannst du hier ein kleines Kissen zwischen deine Beine klemmen. Nun spanne deine Vagina an und drücke den Venushügel in die Unterlage. Spanne und Entspanne deinen Muskel rhythmisch, um dich richtig hochzuschaukeln. 
  10. Die nächste Stellung nennt sich Slide Dish. Hier legst du dich auf die Seite und winkelst deine Beine etwas an. Nun kannst du deine Klitoris streicheln bis du kurz vor dem Orgasmus stehst. Stoppe und nehme Sextoys hinzu, um dich nun auch vaginal zu stimulieren. Tipp: Wenn du nun den zusätzlichen Kick haben willst, empfehlen viele Frauen einen Analplug einzuführen. 

Wir haben natürlich noch mehr Beiträge, damit du dir die einsamen Stunden etwas versüßen kannst. Schau doch mal bei Masturbier! vorbei und lass dir nicht entgehen, welche Vibratoren es dir richtig besorgen können! 

Sex Anleitung – Squirting 

Du willst lernen, wovon alle sprechen? Kein Problem! Wir zeigen dir wie das weibliche ejakulieren wirklich funktioniert. 

Also lernen kann man diese Praktik nicht unbedingt, aber man kann loslassen. Wie wir schon in vielen Beitragen besprochen haben, gelingt „guter“ Sex nur, wenn dein Kopf frei ist. So auch hier. Dein G-Punkt muss stimuliert werden, du musst lockerlassen und im richtigen Moment auch loslassen können. Vor allem weil sich das loslassen anfühlt als müssten wir dingend Wasserlassen, ist es schwer. Da unser Gehirn den Vorgang des Squirtens nicht vom Toilettengang unterscheiden kann, halten wer meist die weibliche Ejakulation zurück. 

Entscheidend ist also, wenn du es lernen willst, dass du deinen Körper gut kennst.

Was Männer über das Squirten denken? Das erfährst du hier

Sex Anleitung – Analsex

Du willst den Analsex ausprobieren? Kein Problem. Wir zeigen dir wie du dich am besten an dieses sensible Thema herantraust.

Also erst einmal dürft ihr klären, wer der passive oder der aktive Partner bei diesem Geschehen sein wird. Unabhängig von Geschlecht kann hier jeder seine freien Vorlieben äußern. Natürlich könnt ihr euch hierbei auch abwechseln! 

Wichtig ist allerdings, dass ihr euch während der Praktik Zeit lasst. Redet miteinander über das Thema und über die Vorstellungen, welche ihr zum Analsex habt. Habt ihr schon Erfahrungen gesammelt? Was hat euch dabei gut gefallen? 

Bedenken oder Ängste solltet ihr hier auch ganz klar vor eurem Partner ausdrücken, schließlich ist es wichtig, dass ihr euch entspannt. Analsex kann sehr schnell zu Verletzungen führen, wenn ihr mit Gewalt an diese Sache herangeht. 

Egal ob ihr gerade erst in das „Business“ einsteigt oder euch schon etwas auskennt, wir haben hier die Tipps und Tricks für euch zusammengestellt: 

Das Wichtigste vorab! 

Am wichtigsten ist das langsame Vordehnen des Anus mit z.B einem Analplug. Hygiene und auch Sauberkeit sollten auch nicht vernachlässigt werden, sowie ein Gleitgel, damit es noch angenehmer wird. 

  1. Das erste Mal: Wenn du noch keine Erfahrungen hast, dann solltest du vielleicht erst einmal den Solo-Flug versuchen. Teste aus was deinem Körper gefällt, was du gerne magst und ob der Analsex überhaupt etwas für dich ist. 
  2. Vordehnen im Vorspiel: Da der Anus nicht unbedingt für den Sex gedacht ist, müssen wir etwas Vorarbeit leisten. Er muss unbedingt vorgedehnt werden. Dazu nimmst du dir etwas Gleitgel und einen Finger oder ein Analtoy.  
  3. Kurzes Duschen: Wenn du gerade erst 2-3 Stunden seit deinem letzten Toilettengang vergangen sind, reicht eine Dusche aus, um die Region zu säubern. Solltest du gerade den Drang verspüren auf die Toilette zu müssen, dann raten wir dir lieber von der Praktik ab. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, können wir dir eine Analdusche empfehlen. Sie reinigt schonend von innen und stimmt dich so für den weiteren Spaß ein. Falls dein Panter die Penetration erwünscht, ist es von Vorteil für einen geschmeidigeren Einstieg, die Stelle etwas zu rasieren. 
  4. Erleichtere den Einstieg: Gleitgel ist wirklich ein absolutes Muss beim Analsex! Der Anus besitzt schließlich nicht wie deine Vagina die Fähigkeit feucht zu werden, um sich damit etwas auf die Penetration vorzubereiten. Wenn du wasserbasierte Gleitgele verwendest, die schonend für Haut und Schleimhäute sind, kannst du ordentlich draufgeben! 
  5. Das Essen machts: Ja auch mit der Ernährung kannst du zu besserem Analsex beitragen und dein Sexleben intensiveren. Getreide, Obst, Hülsenfrüchte, Nüsse, und Gemüse sind nicht nur gut für deine Gesundheit wegen ihren Ballastoffen, sondern fördern auch die Verdauung und helfen somit deinem Darm sich besser zu entleeren! Wenn ihr die Penetration eures Partner genießt, könnt ihr mithilfe der Ernährung euren Darm besser reinigen und so vielleicht sogar auf die Dusche verzichten. 

Welche Mythen auf den Analsex zutreffen und welche Stellungen ihr unbedingt beim ersten Mal ausprobieren müsst? Das erfahrt ihr von uns diesem Beitrag.

Fazit:

Da der Lockdown nun noch etwas verlängert wurde, hoffen wir dir mit diesen Techniken etwas Spaß in dein Zuhause zu holen. So versüßt ihr euch die gemeinsame Zeit! 

Wir wünschen euch viel Spaß