Januar 28, 2021

Sex nach Geburt – Das wichtigste auf einen Blick!

von Jacqueline
moramore I Sex nach Geburt I Mama mit Baby

Nach der Geburt fehlt vielen Frauen die Lust auf Sex. Da unten kam schließlich unser Baby raus und wenn dies unvergesslich ist, hat es gleichzeitig auch unheimlich weh getan. 

Der Tagesablauf ändert sich, die Prioritäten werden neu gesetzt, man bekommt kaum noch Schlaf und das bisherige Leben scheint anders zu sein. 

Alles ist irgendwie anders. Vielleicht auch der eigene Körper. Zudem kommt das Baby, welches den größten Teil in unserem Leben ausmacht. 

Die Mama Rolle nimmt einen meist sehr ein, der Gedanke an Sex rückt in Weite ferne und damit auch die Intimität mit dem eigenen Partner. 

Dies kann für die Partner aber auch belastend sein. Er wünscht sich vielleicht die Nähe zurück, muss gleichzeitig selbst in die Papa Rolle hineinwachsen und die neue Rolle seiner Partnerin kennenlernen. 

Irgendwann habt ihr euch aber beide zurechtgefunden und wünscht euch wieder etwas mehr Intimität. Aber ab wann ist denn Sex nach der Geburt wieder erlaubt und gibt es etwas das ich beachten muss? 

Sex nach Geburt – Wann können wir wieder loslegen? 

Grundsätzlich bist du körperlich direkt nach der Geburt wieder einsatzbereit. Doch die ersten zwei bis sechs Wochen nachdem das wundervolle Geschöpf aus dir heraus gekrochen ist, sondert die Frau noch Wundsekret aus. Diesen sollte man doch schon abwarten, um die Infektionsgefahr zu minimieren. Aber nach spätestens sechs Wochen, wenn auch der Dammriss nicht mehr weh tut, sollte dieser Ausfluss vorüber sein. 

Solltet ihr diese Zeit nicht voneinander lassen können, dann ist es wichtig, dass ihr mit Kondom verhütet, um auch wirklich keinen „Schaden“ anzurichten. 

Sex nach Geburt – Was wenn es einfach länger dauert? 

Es ist klar, dass Frauen meist etwas länger brauchen, um den Weg zur Lust wiederzufinden. Nicht nur die neue Rolle und der neue Körper machen ihr zu schaffen, auch die Erinnerungen an die Geburt, können die Lust der Frau hemmen. 

Grundsätzlich gilt: Warten solange ihr beide wieder Lust habt! 

Es gibt unzählige schöne Dinge mit welchen ihrem euren Mann trotzdem etwas Lust bereiten könnt. Beispielsweise bietet sich hier die Lingam- Massage an, die neben Entspannung auch wieder die Nähe zwischen euch herstellt. Auch Oralsex könnte eine gute Methode sein, um euer Sexleben langsam wieder anzuheizen. 

Sex nach Geburt – Was hat sich am Körper denn alles verändert? 

Wir müssen der Tatsache ins Auge blicken und können leider nichts beschönigen. Es ist klar, dass die Scheide, nach der Geburt nicht mehr ihre vorherige Enge annimmt. Nach einer natürlich Entbindung ist sie natürlich sehr weit, bildet sich aber zum größtenteils wieder zurück, sodass ihr kaum einen Unterschied merken werdet. 

Falls ihr trotzdem etwas dagegen tun wollt und vor allem einer Gebärmuttersenkung entgegen wirken möchtet, empfehlen wir euch spezielle Rückbildungsgymnastik, bei der der Beckenboden trainiert wird. Kurse findet man eigentlich in jedem Krankenhaus. 

Wieso wollen manche Frauen nach der Geburt nicht? 

Wenn eine Frau stillt, sinkt ihr Östrogenspiegel und damit auch ihre Libido. Die Scheide wird nicht so schnell feucht, der Sex kann schmerzhaft sein und im allgemeinen hat sie nun ein kleines Wesen, dass nun mal vor geht. Zudem sind es oft auch die Kilos, welche nach der Geburt nicht einfach verschwinden. Vielleicht hast auch du Angst davor nicht gut genug auszusehen und möchtest schnell wieder deine Figur zurück!

Mach dich nicht verrückt, schließlich hast du gerade für ein sehr großes Wunder gesorgt. Das weiß auch dein Partner.

Aber auch hier kann der Kalorienverbrauch durch einen Orgasmus angeregt werden. Wenn dich das interessiert, schaue gerne einmal vorbei. 

Wieso Sex nach der Geburt aber auch hilft? 

Klar, der erste Sex ist komisch, aber auch ein Neuanfang. Ihr könnt euch also noch einmal ganz neu ausprobieren. Vielleicht reagierst du jetzt auf ganz andere Reize viel intensiver als zuvor? 

Der Sex kann also noch immer unglaublich intensiv und spannend sein, trotzdem solltet ihr es langsam angehen lassen. 

Redet miteinander, sagt euch was gut und was nicht ganz so gut ist. Euer Sexualpartner will sicher wissen, wie es auch mit der neuen Situation geht. 

Verhütung ist trotz allem ein muss! 

Wenn ihr nicht gleich wieder Schwanger werden wollt, solltet ihr in jedem Fall verhüten. Frauen können, entgegen aller Gerüchte, nach der Schwangerschaft sehr wohl gleich wieder Schwanger werden. 

Was es neben dem Kondom noch an Verhütungsmitteln gibt, könnt ihr in diesem Artikel von uns nachlesen. 

Fazit: 

Falls du gerade erst Mama oder Papa geworden bist, wollen wir dir natürlich herzlich zu deinem Wunder gratulieren. 

Es ist etwas unglaublich Schönes die Rolle eines Elternteils einzunehmen und zugleich eine große Aufgabe, deshalb wird euer Partner verstehen, wenn es einige Zeit etwas ruhiger in eurem Schlafzimmer wird. 

Das Beste ist Reden. Kommuniziert miteinander wie ihr euch fühlt. Drückt klar aus, was ihr voneinander, neben all den Neuerungen wollt, und schaut was ihr für euch tun könnt. 

Es wird dauern bis die Normalität wieder zurück ist, aber ist es nicht auch sehr spannend, mal nicht ganz so „normal“ zu leben? 

Wenn du und dein Partner euch langsam herantrauen wollt, dann könnt ihr auch etwas mit Sexspielzeug von eis.de experimentieren. 

PS: Wir schreiben für Ihn und für Sie. Der Einfachheit halber verwenden wir aber keine Genderisierung. Wir hoffen das ist ok 🙂